Geweih ist nicht gleich Geweih. Tatsache ist, dass es das Markenzeichen eines jeden Hirsches ist. Geweih eines HirschenDadurch besitzen alle Hirsche auch ein etwas anderes Geweih und alle Arten haben auf gewisse Weise eine unterschiedliche Geweihform. Der Hirsch wird nicht nur durch Größe und Aussehen unterschieden, ein wesentliches Merkmal für den Wert oder besser gesagt für dessen Ansehen ist das Geweih.

Im folgenden Beitrag werden wir viele Fragen die in Bezug auf das Geweih immer wieder auftauchen versuchen zu beantworten.

Wie wachsen Geweihe?

Das Wachstum wird über das männliche Geschlechtshormon Testosteron gesteuert. Dabei werden auf der Stirn des Hirsches zwei sogenannte Rosenstöcke ausgebildet aus welchen die Geweihstangen wachsen. Während der Wachstumsphase ist das Geweih durchblutet.

Geweih abgefegt

Hier ein Hirsch der den Bast seines Geweihs schon teilweise abgefegt hat.

Dies ermöglicht eine dünne Hautschicht (auch Bast genannt). Ist das Wachstum abgeschlossen endet auch die Durchblutung und der Hirsch reibt den Bast an Sträuchern oder Bäumen ab. Dies bezeichnet man im Fachjargon als „Fegen“.

Woraus besteht das Geweih?

Grundsätzlich ist es wie ein Knochen anzusehen und besteht aus Kalk  und vielen weiteren Mineralien, die in den Knochen enthalten sind, zum Beispiel Magnesium oder Kalzium.

Warum wirft der Hirsch das Geweih ab?

Das ist wohl eine der Interessantesten Fragen und es gibt auch viele Hypothesen dazu. So gibt es die These, dass Geweihe der Hormon- oder Mineralienspeicherung dienen.  Diese Substanzen sollten jedoch nur für eine gewisse Zeit des Jahres aufbewahrt werden. Und so wird dieser Speicher nach  der Brunft (hier werden besonders viele Mineralien benötigt) abgeworfen.

Eine weitere Theorie ist, dass Geweihe als Organe zur Abgabe überschüssiger Wärme, die nur für die besonders „heiße Zeit“ benötigt werden, dienen.

Doch in einer der letzten Ausgaben der Zeitschrift für Säugetierkunde verwerfen nun die Biologen V. Geist und P. T. Bromley von der Universität Calgary diese Vorstellungen. Sie sind der Meinung, dass die Männchen ihre Stangen deshalb abwerfen, weil sie nach der Brunft geschwächt sind und das Tragen des Kopfschmucks Raubtieren ihren erschöpften Zustand signalisieren würde. Nach dem Abwurf der Stangen sind die erschöpften Männchen kaum von dem Rest der Herde zu unterscheiden und so sind sie gut vor Feinden geschützt.

Warum haben Hirsche Geweihe?

Die Frage ist einfach und sehr plausibel zu beantworten, denn in der Brunft versuchen die Hirsche das Weibchen von sich zu überzeugen.

In der Brunft verwenden die Hirsche ihr Geweih für Kämpfe

In der Brunft verwenden die Hirsche ihr Geweih für Kämpfe

Das geschieht wie so oft in der Tierwelt durch Kämpfe, denn der Stärkste ist meist auch der vorteilhafteste Partner um einen kräftigen Nachwuchs zu bekommen. So sind Geweihe dazu da um die Brunftkämpfe für sich zu entscheiden und das Weibchen so von sich zu überzeugen.

Wann wird das Geweih abgeworfen?

Dies ist unterschiedlich und hängt von der Art des Hirsches ab. So wirft der Rehbock seinen Kopfschmuck im Herbst bis Spätherbst ab. Beim Rothirsch geschieht dies im Spätwinter. Doch generell kann man sagen, dass alle Hirscharten ihre Stangen von Herbst bis Frühjahr abwerfen.

Welche Tiere haben Geweihe?

Geweih den Männchen vorbehalten

Hier erkennt man sehr schön, dass das Geweih meist den Männchen vorbehalten ist.

Grundsätzlich alle männlichen Hirsche. Bei den Rentieren tragen auch die Weibchen ein kleineres Geweih, ansonsten bleibt der Kopfschmuck bis auf Ausnahmefällen den Männchen vorbehalten.

Wo findet man Geweihe?

In Europa ist der Hirsch eher nur in Zuchtgehegen oder im Zoo anzutreffen. Dadurch findet man die größeren Geweihe eher nicht in freier Wildbahn. Anders als das Geweih des Rehbocks. Der Rehbock ist in unseren Wäldern weit verbreitet und so können dessen Geweihe auch dort aufgefunden werden.

Wo kann man Geweihe verkaufen?

Eine sehr einfache Antwort: bei uns oder jeglichem Unternehmen das daraus Hirschgeweih-Deko oder ähnliche Geweihprodukte herstellt.

Wo kann man Geweihe kaufen?

 Meist verkaufen Züchter die Geweihe ihrer Hirsche oder auch Tiergärten bieten diese manchmal zum Verkauf an. Der Preis hängt zumeist von der Menge der Abnahme ab und wird nach Kilogramm verrechnet. Kleinere Mengen werden natürlich auch auf bekannten Online Marktplätzen wie „Willhaben“ oder „Ebay“ angeboten.